Historie des Weinhaus bei Meißen Sörnewitz


Im Jahre 1990 wurde unser Weingut neugegründet. Derzeit bewirtschaften wir 4,5 ha Rebfläche ausschließlich in Steillage.

Die nach Süden geneigten Terrassenlagen bilden die Grundlage für das Heranreifen von hochwertigen Trauben.

Die gesamte Rebfläche wurde seit 1993 umstrukturiert und wieder aufgerebt. Hierbei legten wir besonderen Wert auf die Erhaltung der Weinbergsterrassen wo die Weine eine besonders typische Aromenausprägung bilden können. Mit einem Rotweinanteil von 35 % liegt dieser im sächsischen Anbaugebiet sehr hoch und bildet somit den Schwerpunkt in unserem Betrieb.

 

Unser Weinrestaurant - Pension "Zur Bosel" öffnete 1997 seine Pforten und ist mitlerweile weit mehr als ein kleines Café. Hier wird Gastfreundschaft groß geschrieben. Ein breites Spektrum an Möglichkeiten zeigt sich hier, ob Übernachten, fürstlich Speisen, Wein genießen oder auch eine Weinprobe, alles ist möglich